• PARKPLÄTZE: sind 7 Stück direkt beim Haus vorhanden, es kann auch vis-à-vis parkiert werden oder über der Brücke in Richtung Küttikofen direkt am Waldweg kannst du dein Auto auch abstellen. Bist du mit dem Roller / Velo unterwegs, dann hat es direkt  beim Haus ebenfalls genügend Platz.

 

  • WAS ZIEHE ICH DENN AN?  Am besten ziehst du bequeme Kleider an im Zwiebelsystem, damit du zum Beispiel bei der Endentspannung ein Pulli / Jäckli oder Wollsocken anziehen kannst (möglichst ohne Reissverschlüsse, oder abstehende Knöpfe, enge oder bewegunsfreudige Hosen)

 

  • 2 Stunden bevor du zur Yoga Stunde kommst, solltest du nichts mehr essen

 

  • Während deiner Praxis solltest du nichts trinken.. Wenn du schwitzt, schwitzt du die Schlaken aus deinem Körper, die sich durch die Asanas = Körperstellungen lösen. Zudem schwingt die feinstoffliche Energie deines Zentrum, das Agni = subtiles Lebensfeuer / Verdauungs-Feuer  (nach den alchimistischen Lehren des Ayurveda), nach oben. Dieses Feuer wird durch das Trinken gelöscht. Da Yoga eine energetische Körperpraxis ist, wollen wir diesen Energien nutzen um uns feinstofflich weiter zu entwickeln. Nach der Stunde hast du die Möglichkeit Tee in meiner Küche zu dir zu nehmen. Gemeinsam mit den anderen Yogaübenden einen Moment Zeit zu haben, um auszutauschen, entspricht meinem Bedürfnis, das  Miteinander, das Gemeinsame, die Verbundenheit zu fördern. 

 

  • Bitte trage keine Parfums oder zu stark parfümierte Deos zur Yoga Stunde auf

 

  • BE A YOGI, BE ON TIME.. Versuche nicht in letzter Minute zur Stunde zu kommen, sei 10 - 15 Minuten früher vor Ort, damit du Zeit hast anzukommen

 

  • RAUM RULES.. Verhalten im Yoga Raum.. Den Raum betreten wir barfuss oder in Socken. Der Raum soll deine Oase des Rückzugs und der Stille sein. Sobald du im Raum bist, versuche in die Stille einzutauchen und nicht mehr zu sprechen. Vielleicht ist das zu Beginn neu für dich, aber schon bald wirst du die Bereicherung schätzen, wenn du einfach still wirst und aus dieser Stille wieder neue Kraft schöpfen kannst. 

 

  • MATTEN, MEDITAITONSKISSEN, DECKEN & HILFSMITTEL wie Gürte, Blöcke und Bolster sind vor Ort vorhanden

 

  • Wenn das Wetter schön ist und die Temperaturen warm, haben wir die Möglichkeit hinter dem Haus im Freien Yoga zu üben.

 

  • WAS YOGA IST ODER EBEN NICHT IST: Yoga ist ein Jahrtausende altes Erbe aus dem antiken Indien, das sich durch seine zeitlose Aktualität und Anziehungskraft mühelos auf der ganzen Erde ausbreiten konnte und heute als ein von Millionen Menschen angewandtes Übungssystem seinen festen Platz in der modernen Gesellschaft hat. Yoga weist dem Menschen einen Weg zur Gesundheit, Lebensfreude und innerem Reichtum. Seine Lehre besteht sowohl aus Körperübungen und Atemtechniken als auch aus Konzentrations- und Meditationsmethoden. Neben den Übungen im engeren Sinn empfiehlt Yoga einen der körperlichen, seelischen und geistigen Entwicklung förderlichen allgemeinen Lebensstil, der in erstaunlichem Mass mit den Erkenntnissen moderner Medizin und Psychologie übereinstimmt. Das Übungssystem hat einen schrittweisen, pädagogischen durchdachten Aufbau und führt von den einfachsten ohne weitere Vorbereitung erlernbaren Übungen hin zu anspruchsvollen Techniken, deren Meisterung unter Umständen vieler Jahre der Hingabe an die Praxis bedarf. Damit ist auch gesagt, dass sich alle Menschen und zwar bereits ab dem Kindesalter und ohne obere Altersbeschränkung dem Yoga zuwenden und daraus einen ersten Nutzen ziehen können. Yoga ist keine Konfession. Yoga ist die Rückkehr zum Ursprung, die Rückkehr zum Eigentlichen, zur Quelle, die Rückkehr zu uns selbst, zum Wesentlichen, zu unserem Wesen.

 

  • YOGA - Der natürliche Weg zu körperlicher Gesundheit & Lebenskraft.. Am Anfang des 20. Jahrhunderts begann die wissenschaftliche Erforschung des Yoga und inzwischen sind Tausende von Studien publiziert worden, welche seine positiven Wirkungen belegen. Zuerst wurde das Augenmerk vor allem auf körperliche Leiden wie Asthma, Rückenbeschwerden, Verdauungsprobleme etc. gerichtet, so dass sich heute auf empirischer Basis belegen lässt, wie diese und viele andere Krankheiten, vor allem auch die heute so verbreiteten chronischen Beschwerden, in den allermeisten Fällen durch Yoga gebessert oder geheilt werden können. Jedoch wirkt Yoga nicht nur heilend, sondern auch vorbeugend, wie z.Bsp. in Bezug auf verschiedene Herzkrankheiten eindrücklich gezeigt werden konnte. Schliesslich ist Yoga ein ideales Mittel die Gesundheit allgemein zu fördern, was auf der Grundlage einschlägiger Forschungsberichte inzwischen auch von vielen Krankenkassen anerkannt wird.

 

  • YOGA - Der harmonische Weg zu seelischem Gleichgewicht und Lebensfreude..Da die Grenze zwischen körperlicher und seelischer Gesundheit fliessend verläuft, war es nur natürlich, dass mit der Zeit die psychischen Yogawirkungen ebenfalls in den Fokus der Wissenschaft gekommen sind, umso mehr als in der modernen Gesellschaft mit ihrer Hektik, den pausenlosen Sinnesreizungen und steigenden Belastungen aller Art psychische Störungen im Vormarsch begriffen sind. Unzählige Studien haben inzwischen haben inzwischen belegt, dass Yoga mit seinen Achtsamkeitsübungen, Entspannungstechniken und Verfahren der Gefühlsveredelung als ideales Mittel gegen Stress mit seinen negativen Folgeerscheinung wie Reizbarkeit, Aggressivität, Schlaflosigkeit, Depression etc. gelten darf. Was bereits für das Körperliche gesagt wurde, gilt hier analog: Nahezu alle psychischen Probleme können mit einer gezielten Anwendung von geeigneten Yogaübungen gemildert oder sogar zum Verschwinden gebracht werden. Wer sich bereits einer guten psychischen Gesundheit erfreut, wird diese mit Yoga weiter festigen und der Gefahr entgegenwirken, seine innere Mitte zu verlieren.

 

  • YOGA - Der erhabene Weg zu innerer Erfahrung und Lebensweisheit..Die Wirkungen des Yoga reichen jedoch weit über die körperliche und seelische Gesundheit hinaus. Besonders wenn die höheren Übungsstufen ernsthaft angegangen werden, können in der Praxis Momente ungetrübten Glücks erfahren werden, in denen sich neue Bewusstseinsräume öffnen und ein subtiler Wandel einsetzt. Wir beginnen die Einheit des Lebendigen deutlich in uns zu spüren und wir kommen zu einem vertieften Verständnis über den wahren Gehalt und Sinn unseres Lebens. Die durch die Yogaübungen angeregten transzendenten Erfahrungen haben das Potenzial, richtungsweisend in unser tägliches Leben einzuwirken: Äusserlichkeiten verlieren an Bedeutung, das Wohlwollen gegenüber anderen und die innere Gelassenheit inmitten all dessen, was geschieht, nimmt zu. Damit ist Yoga nicht nur der natürliche Weg zu Gesundheit und Lebenskraft, der harmonische Weg zu seelischem Gleichgewicht und Lebensfreude, sondern auch der erhabene Weg zu innerer Erfahrung und Lebensweisheit.

 

 HAST DU NOCH FRAGEN ODER IST DIR ETWAS UNKLAR - ES GIBT KEINE FRAGEN, DIE NICHT GESTELLT WERDEN DÜRFEN, ZÖGERE NICHT UND SETZE DICH MIT MIR IN VERBINDUNG, ICH GEBE DIR SEHR GERNE AUSKUNFT

(079 656 39 13 / nicole.gerber@hispeed.ch)